Wie alles begann…..


An einem verregneten nasskalten Novembertag spielte eine kleine Gruppe von Töplitzer Freunden zusammen Skat. Dabei erzählte man sich Geschichten aus früheren Jugendjahren wo man noch zusammen auf dem kleinen Sandsportplatz Fußball spielte. In Aneinanderreihung vieler Anekdoten reifte der Gedanke dieses doch wieder zu aktivieren. Dabei kamen viele Gründe und Einwände zu Tage, die diesem Vorhaben im Wege stehen würde: kein regelmäßiges garantiertes Kommen wegen Schichtarbeit, schlechter Platz, mit den Verantwortlichen des Ortsansässigen Fussballvereines überworfen, keine Lust auf Aufbauarbeiten, keine Jahresgebührzahlung wegen Arbeitslosigkeit möglich usw.


Dann die IDEE….WIR bauen uns unseren eigenen Fußballplatz!


Der Platz wurde von Thilo auf seinem Hotelgelände bereitgestellt. Nun machten sich die Freunde daran im kalten verregneten November des Jahres 2003 aus einem Rübenacker ein Kleinfeldfussplatz zu bauen. Als erstes wurde vom Sportfreund und Nachbar Daniel Krawuttke das gesamte Feld vermessen und ausnivelliert.


Acker Acker [Zum Seitenanfang]

Mit Schubkarre, Spaten und Schippe wurde nun mit vereinten Kräften dem Acker eine plane Ebene abgerungen. Flutlicht und Fangnetze sponserte das Hotel Mohr. Die Berechnung eines Lichtingenieurs ermöglichte es eine blendfreie und 100 %ige Ausnutzung des Sportplatzes ohne dass es einem Nachbarn stören würde. Nach Installation von Tranige und Beregnung ging es nun an die Verlegung von 700 qm Rollrasen. Eine echte Knochenarbeit. Da aber bis in die Nacht gearbeitet wurde, war die gute Tat vollbracht. Mit klammen kalten Händen und einem nicht mehr spürbaren Rücken waren alle voller Stolz als zum ersten mal das Flutlicht das satte Grün zum Strahlen brachte.


Acker [Zum Seitenanfang]

Nach 3 Wochen in einem für diese Jahreszeit sehr milden und verregneten Dezember war es dann am 28.12.2003 soweit. Der Rasen war angewachsen und es wurde zum ersten mal Fussball gespielt-natürlich unter Flutlicht.


Acker [Zum Seitenanfang]

9 Fussballfreunde fanden sich zusammen und kamen sich vor wie im Olympiastadion mit natürlich einem ganzen Sack voller neuer Bälle, sodass das Spielen zum Genuss wurde.


Acker [Zum Seitenanfang]

Am 06.03.2004 wurde dann der Sportplatz offiziell mit Discomusik, einem Tamburinverein, allerlei Vertreter von Presse und gewählten Volksvertretern und viel Glühwein eingeweiht.


Acker [Zum Seitenanfang]

Das Team Hotel Mohr war geboren.



Original Artikel 1 Original Artikel 2

Thilo